Neustart

Ziele:

Best Ager, die einen Großteil ihres Arbeitslebens bereits hinter sich haben, unterstützen wir individuell bei einem beruflichen Neubeginn.

Ausgehend von Ihren Kompetenzen und Ihrem Arbeitsmarktprofil, zeigen wir Ihnen Ihre ganz persönlichen Perspektiven und Chancen bei einem Wiedereinstieg ins Berufsleben und begleiten sie auf dem Weg zu einer erfolgreichen Bewerbung.

Inhalte:

Zunächst erarbeiten wir mit gemeinsam mit Ihnen mögliche berufliche Perspektiven anhand Ihrer vorhandenen Kompetenzen, Qualifikationen und Erfahrungen. Gleichzeitig erwerben Sie mit unserer Unterstützung in unterschiedlichen Bereichen neue arbeitsweltbezogene Fähigkeiten und Kenntnisse.

Danach werden Ihre Voraussetzungen, sich auf dem Arbeitsmarkt zu bewähren, individuell trainiert und verbessert. Gemeinsam entwickeln wir mit Ihnen Ihre ganz persönliche Bewerbungsstrategie und zeigen Ihnen, wie Sie sich potentiellen Arbeitgebern von Ihrer besten Seite präsentieren.

Als Türöffner oder um Ihre neuerworbenen Kenntnisse zu erproben, können Sie ein Praktikum absolvieren.

Zielgruppe:

Die Zielgruppe dieser Bildungsmaßnahme sind weibliche und männliche erwerbsfähige Personen, die 50 Jahre oder älter sind und ihre Arbeitslosigkeit beenden wollen.

Förderung des Coachings nach § 45 SGB III

Unser Coaching kann mittels eines Aktivierungs- und Vermittlungsgutscheins (AVGS) zu 100 % gefördert werden. Für weitere Informationen wenden Sie sich an das zuständige Jobcenter oder die Bundesagentur für Arbeit.

Sie können sich auch direkt an uns wenden. Wir beraten Sie gern.

Wir haben Ihr Interesse geweckt? Gerne können Sie sich hier den Flyer einer bestimmten Niederlassung ansehen und ausdrucken.

Duisburg
Waren
Neubrandenburg
Gelsenkirchen
Gladbeck
Essen
Bochum
Neustrelitz
Stavenhagen
Ahrensburg
Magdeburg
Open with fade-zoom animation

Sehr geehrte Teilnehmende,

alle Bundesländer haben zum 04.05.2020 Lockerungen der Kontaktverbote verfügt. Diesbezüglich freuen wir uns Ihnen mitteilen zu können, dass nun eine Wiederaufnahme des Präsenzunterrichtes möglich ist. Dies erfolgt in unseren Niederlassungen bundesweit natürlich unter Einhaltung der landesrechtlichen Hygienevorgaben und unter Berücksichtigung der Empfehlungen des Robert-Koch-Instituts. Selbstverständlich können unsere Kurse in der Übergangsphase auch weiterhin mit alternativen Lernformen absolviert werden.

Bei Fragen und Unsicherheiten können sich alle Teilnehmenden sowie Interessenten für neue Kurse während der üblichen Geschäftszeiten telefonisch oder via E-Mail an die Kontaktpersonen der Niederlassungen vor Ort wenden. Gerne beantworten wir Ihre Fragen und beraten Sie zur aktuellen Situation.

Wir wünschen allen Teilnehmenden weiterhin viel Gesundheit!